Opferanode isolierter Einbau

Wozu dient der isolierte Einbau?

Der isolierte Einbau einer Magnesiumanode erleichtert es einzuschätzen, ob die Anode noch betriebsfähig ist oder ob sie sich bereits so stark abgetragen hat, dass nicht mehr genügend Schutzstrom fließen kann. Dabei kann auf eine Sichtprüfung, bei der die Anlage ausgeschaltet und die Schutzanode ausgebaut werden muss, verzichtet werden. Stattdessen wird der fließende Schutzstrom durch eine Messung mit einem Anodenprüfgerät oder Widerstandsmessgerät an der isolierten Magnesiumanode überprüft.

Opferanode isoliert im Warmwasserspeicher

Wie funktioniert der isolierte Einbau der Opferanode?

Der elektrisch leitende Kontakt der Magnesiumanode zum Warmwasserspeicher wird mithilfe einer Isolierung, zum Beispiel in Form von Isolierhülsen, getrennt. Dieser wird im Anschluss jedoch wieder hergestellt, indem die Opferanode mit einem zusätzlichen Kabel mit dem Warmwasserspeicher verbunden wird. Der Schutzstrom kann also wieder fließen. Ausschlaggebend ist nun, dass ein Messgerät zwischen geschaltet und so die Betriebsfähigkeit der isolierten Opferanode kontrolliert werden kann. 
Ist die Messung abgeschlossen, muss der direkte Kontakt zwischen Anode und Speicher wieder hergestellt werden.

 

Isolierter Aufbau Opferanode

1:Anode

2:Dichtung

3:Adapter

4:Isolierhülse

5:Unterlegscheibe

6+9:Sechskantmutter

7:Ringkabelschuh mit Kabel

8:Zahnscheibe

Vorteile:

Das Verfahren des isolierten Einbaus ist in der Vorbereitung etwas aufwendiger. Die Durchführung der von uns empfohlenen jährlichen Überprüfung der Anode wird aber enorm erleichtert. Der Zustand der isolierten Opferanode kann regelmäßig nachgeprüft und anhand der Messwerte eingeschätzt werden. 

  • > 0,3 mA: Anode ist funktionsfähig 
  • < 0,3 mA: Anode ausbauen und weiter mit der Sichtprüfung fortfahren.

Bei Bedarf liefern wir das Anodenbefestigungs-Set inklusive Massekabel für den isolierten Einbau kostenlos dazu. 

Nachteile einer solchen Installation:

Es kann sehr leicht passieren, dass die Installation nicht sachgemäß durchgeführt wird. Dadurch riskiert man, dass die isolierte Anode im schlimmsten Fall nicht funktioniert und der Speicher durchrosten kann. Außerdem können Messgeräte auch sehr ungenaue Werte anzeigen und somit zu einer falschen Schlussfolgerung führen, ob die Anode schon ausgebaut werden soll oder nicht.

Wie messe ich den Schutzstrom im Warmwasserspeicher?

Für die Schutzstrommessung muss der Warmwasserspeicher mit Wasser befüllt sein. Bitte achten Sie auf den einwandfreien Kontakt der Schutzklemmen. Dabei dürfen die Anschlussklemmen nur an metallisch blanken Flächen angeschlossen werden. Danach muss das Verbindungskabel, welches die Opferanode mit dem Speicher verbindet, an einer der beiden Anschlussstellen gelöst werden. Nun kann man den Schutzstrom mit einem Messgerät bestimmen. Nachdem der Messvorgang beendet ist, darf man nicht vergessen, das Massekabel wieder an den Speicher anzuschließen. Ansonsten wird die Magnesiumanode nicht funktionieren.

Kann ich eine unisolierte Anode gegen eine isolierte tauschen?

Diese Frage wird uns von unseren zahlreichen Kunden fast täglich gestellt. Prinzipiell ist das möglich, dazu muss man allerdings bauliche Veränderungen am Warmwasserspeicher vornehmen. Das Massekabel muss an Masse angeschlossen sein.

Umgekehrt kann man eine isolierte Magnesiumanode immer gegen eine nicht isolierte Anode tauschen. Viele unserer Kunden sind da etwas verunsichert, ob die Magneisumanode ohne Isolierung überhaupt funktioniert. Die unisolierte Magneisumanode funktioniert immer, der Kontakt von der Anode zum Speicher ist über das Gewinde zu jederzeit gegeben.

Signalanode als perfekte Alternative!

Wenn Sie den Zustand Ihrer Anode im Auge behalten, sich aber möglichst viel Zeit und Aufwand sparen wollen, können Sie alternativ bei uns im Onlineshop eine Signalanode erwerben. Diese zeigt von alleine an, wann sie verbraucht ist.

Fazit:

Der isolierte Einbau hat viele Vorteile, kann aber auch bei unsachgemäßer Handhabung genau das Gegenteil bewirken. Falls Ihre Anode isoliert eingebaut war, Sie jetzt aber eine unisolierte Anode einbauen wollen, ist das kein Problem. Eine Magnesiumanode, die nicht isoliert ist, funktioniert immer. Der Kontakt zum Speicher über das Gewinde ist zu jederzeit gegeben.

Hier finden Sie unsere Opferanoden oder alternativ Kettenanoden für den isolierten Einbau.